Monatsarchiv: Oktober 2012

Vor der OB-Wahl: Wo steht der Widerstand gegen S21 und wie geht’s weiter?

Zum selben Thema ein Artikel aus dem „Freitag“:
Entgleist jetzt auch die CDU?

Aktuelle Situation
Das Projekt Stuttgart 21 muss in diesen Tagen eine öffentlich wahrnehmbare Ohrfeige um die andere einstecken (Hangrutschgefahr im Kernerviertel, Entgleisungen, Brandschutz-Gutachten). Die Meinung in den Medien dreht sich gerade gegen den Tunnelbahnhof, v.a. aber gegen die Bahn. Doch wie kommt das an und wie geht der Widerstand damit um?

Die Tunnelpartei CDU greift zum Äußersten und fliegt die Kanzlerin als Wahlhelferin für Turner ein. Der Chef der BaWü-CDU Strobl malt sogar den Horror an die Wand: Zwei Grüne seien zu viel für S21 – dann sei S21 tot!
Diese Strobl-Äußerung kann Wahlkampfgetöse sein. Die latenten Angstgefühle vor den Grünen könnte er aber auch mit anderen Themen wecken wie Wirtschaftskompetenz, freier Autoverkehr oder steigende Energiepreise. Vielleicht will er schon mal den Grünen den Schwarzen Peter für den S21-Ausstieg zuschieben? Immerhin ist ein Tag nach der OB-Wahl die Lenkungskreissitzung – und wie man aus Medienkreisen hört, werden dabei gestiegene Kosten für S21 eine wichtige Rolle spielen.

Ursachen des Meinungswechsels
Die Stärke unserer Widerstandsbewegung ist unsere Ausdauer (bald 150 Montagsdemos!) und die inhaltliche Kompetenz. Die Medien fragen wieder nach unserer Meinung (immer wieder ernüchternd, wie informationsresistent  Journalisten sind). Weiterlesen

Advertisements

Gedenken, Mahnen, Achten – Ansprache zum 30.09.2012

Liebe Freundinnen und Freunde der freiheitlichen Demokratie !

Bei den Römern gab es so etwas wie ein staatlich verordnetes Vergessen, um irgendwelche Verbrechen von Behörden oder Staatsmännern aus dem Bewusstsein des Volkes zu tilgen. So würden es die Verantwortlichen auch gern mit dem 30. September 2010 tun, um diesen Ausbruch staatlicher Gewalt gegen friedliche Kinder, Jugendliche und Menschen aller Altergruppen vergessen zu machen.
Wir aber vergessen nicht.
Weiterlesen