Monatsarchiv: Juli 2012

Parkgebet 12.07.2012: „Wie der Hirsch lechzt nach frischem Wasser, so schreit meine Seele, Gott, zu Dir“

Liebe Freundinnen und Freunde, liebe Parkgemeinde !

Vielen unter uns wird der Trauergottesdienst sicherlich noch in Erinnerung sein, den wir im März dieses Jahres nach dem Massaker an unserem geliebten Schlossgarten miteinander feierten. Wir alle standen damals noch mehr oder weniger stark unter Schock angesichts der unfassbaren Erfahrung, wie in einem barbarischen Akt innerhalb zweier Tage Hunderte gesunder Bäume, kategorisiert in K und T und V, entweder gefällt, ausgerissen, verhäkselt oder irgendwohin verschleppt wurden und dieser schöne Parkgarten mitten in der Stadt in eine Wüstenei ohnegleichen verwandelt wurde. Und das ohne zwingende Notwendigkeit und obwohl klar war, dass hier über längere Zeit kein Bahnhofstrog würde gebaut werden können, wenn überhaupt. Weiterlesen

Advertisements

Parkgebet 28.06.2012: „Suchet der Stadt Bestes !“

Liebe Parkgebets-Gemeinde!
Sie kennen vermutlich diesen Satz des alttestamentlichen Propheten Jeremia. Auf ihn hat man sich auch schon mehrfach auf Demonstrationen gegen Stuttgart 21 bezogen.
Gemeint war dann: Es ist Aufgabe von uns Christen, der Stadt Bestes zu suchen, dazu beizutragen, dass es nicht nur der Kirchengemeinde, sondern auch der bürgerlichen Gemeinde gut geht.
Mehr noch war gemeint: Es ist Aufgabe der Christen, sich auch politisch einzumischen, dazu beizutragen, dass politisch ein guter Weg für die Stadt und überhaupt für die Welt gegangen wird.
Weiterlesen