Montagsdemo 16.2.2015: Ethikstunde bei Lehrer Kretschmann von Friedrich Gehring

Grüß Gott, liebe Kinder, ihr wundert euch vielleicht, dass der Ministerpräsident am Rosenmontag mit dieser Mütze verkleidet zu euch in den Ethikunterricht kommt, aber wenn ich 2016 nicht wiedergewählt werde, dann muss ich wieder in die Schule, Lehrer sollen ja künftig länger arbeiten. Deshalb wollte ich heute mal probieren, ob ich immer noch spannend unterrichten kann. Das Thema dürft ihr selbst bestimmen. Ja bitte! Lüge und Wahrheit. Das ist ja ein tolles Ethikthema. Wie kommt ihr denn da drauf? Ach, ihr wollt wissen, warum die Leute bei den Montagsdemonstrationen immer „Lügenpack“ schreien?

Ja da müsste man die Leute am besten selbst fragen. Soso, deine Oma sagt, wegen den verlogenen Kosten bei der Volksabstimmung. Ja hinterher ist man halt oft schlauer. Ach, deine Oma meint, man hätte schon vorher genau gewusst, dass die 4,5 Mrd. € gelogen waren. Also ich sage immer: Kosten sind Glaubenssache. Die einen glauben an die Berechnungen, die andern nicht, das kommt ganz auf den Einzelnen an.
Ja wenn Deine Oma sagt, jetzt sei es keine Glaubenssache mehr, da hat sie schon recht, die Bahn glaubt ja jetzt selbst nicht mehr an die 4,5 Mrd., sondern an 6,8 Mrd.. Aber bei der Volksabstimmung hat eben die Mehrheit noch anders geglaubt und in der Demokratie entscheidet eben nicht die Wahrheit, sondern die Mehrheit. Und im übrigen sagt schon Thaddäus Troll, dass der Schwabe, vor allem der katholische Schwabe, wenn er lügt, dass er dann das glaubt, was er lügt. Und ihr wisst ja, ich bin katholischer Schwabe.
Ja bitte! Du meinst, heute müsste man nicht mehr über die Lüge abstimmen, sondern über die Wahrheit. Das ist schwierig. Da wäre z. B. die Firma Herrenknecht furchtbar enttäuscht, die ginge dann vielleicht in ein anderes Land mit noch mehr Lügen und noch weniger Löhnen, dann fallen bei uns die Arbeitsplätze weg. Das versteht ihr doch. Ach, das versteht ihr nicht, ihr meint also, der Herr Herrenknecht soll Tunnel bohren, die wir in Wahrheit brauchen? Ja da müsst ihr wissen, für solche vernünftigen Tunnel ist eben kein Geld da, Geld gibt es nur für Stuttgart 21, weil Stuttgart 21 das Lieblingsprojekt der Kanzlerin ist. Wie bitte? Du meinst, das Projekt ist unwirtschaftlich? Ja darauf kommt es der Kanzlerin nicht an. Sie ist ja nicht gewählt worden, weil sie vernünftig wirtschaften könnte, das hat sie ja in der DDR nie lernen können. Sie schwärmt ja gerade deshalb immer so von der schwäbischen Hausfrau, weil sie selbst keine ist. Sie wird gewählt, weil es uns allen gut geht.
Ach, du meinst, das ist eine Lüge, weil deine Oma aus ihrer Wohnung fliegt wegen Hartz IV. Ja wisst ihr, wenn die Kanzlerin sagt „uns allen“, dann meint sie einen kleinen Kreis von Politikern und Steinreichen, von denen die Politiker später Pöstchen bekommen. Wie bitte? Ja natürlich ist das schon ein bisschen verlogen. Aber ohne Lügen kommt man eben im Leben nur schwer voran. Ihr wisst ja alle, was eine Notlüge ist. Und wir Regierungspolitiker sind ja praktisch immer in Not. Ach du meinst, auch Notlügen haben kurze Beine? Ja, aber wir Politiker hoffen halt, dass die Lügen nicht so schnell rauskommen, also erst nach den Wahlen. Wie bitte? Die Leistungslüge sei schon vor der Volksabstimmung rausgekommen durch das Gutachten von Vieregg und Rössler? Sapperlott, ihr wisst von euren Großeltern ja unheimlich viel. Ja, das Gutachten war gefährlich. Aber da hat das Redaktionsteam für die Informationsbroschüre der Landesregierung ganze Arbeit geleistet. Die haben einfach behauptet, es wäre schon Redaktionsschluss. So haben sie die Wahrheit erfolgreich unter der Decke gehalten.
Da ist noch eine Frage: Ob ich Herrn Gastel kenne? Ja natürlich. Der verhindert nämlich als verkehrspolitischer Sprecher der Grünen im Bundestag einen Untersuchungsausschuss zu Stuttgart 21. In so einem Ausschuss wird das Lügen sehr teuer und da entscheidet nicht mehr die Mehrheit, sondern die Wahrheit. Das wäre eine Katastrophe. Wie ich das als Christ sehe? Ja das wäre dann schon eher eine Frage für den Religionsunterricht und außerdem ist jetzt dann gleich Pause, ich danke euch jedenfalls für diese ganz tolle Ethikstunde.

Advertisements

Hinterlassen Sie eine Antwort

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s